Referenten 2017

 

 

Manfred Ronstedt

Unternehmen: RONSTEDT hotel concepts
Vortrag: Hotelstandards von Morgen

Vita:
Manfred Ronstedt begann seine Karriere als Architekt Mitte  der 1970-er Jahre und kann auf die Planung von über 200 Hotels sowie  multifunktionalen Geschäftsgebäuden zurück blicken. Er plante  sowohl die Gebäude wie auch die Einrichtung von Ketten- und Privathotels von der Budget- bis zur Luxuskategorie in Mittel- und Osteuropa. Als freiberuflicher Planer und Berater befasst er sich heute mit der  Konzeptionsentwicklung und Planung von Hotels in den D-A-CH – Ländern und ist Mitveranstalter des Hotelplanungstags.

Unternehmensprofil:
Die Kernkompetenz der RONSTEDT hotel concepts liegt in der Konzeptionsentwicklung sowie der ganzheitlichen und fachübergreifenden Planung von Hotels. Mit über 25 Jahren Bauerfahrung und mehreren Hundert Hotelprojekten in Mittel- und Osteuropa begleitet das Unternehmen private Investoren, Hotelbetreiber und internationale Hotelketten bei der zielgerichteten Projektumsetzung samt Koordination aller Fachplaner. RONSTEDT hotel concepts berät Hotelgesellschaften auch bei der Erarbeitung von Markenstandards und erstellt Feasibility-Studien sowie bautechnische Gutachten bestehender Hotels für Investoren.

www.ronstedt-hotelconcepts.de

 

Martina Maly-Gärtner

Unternehmen: Michaeler & Partner
Vortrag: Mega Trends im Tourismus, Von der Positionierung zum Raum & Funktionsprogramm, Wichtige Benchmarks

Vita: 
Neben einer fundierten Tourismusausbildung am MODUL College und einem breitgefächerten Know-how verfügt Maly-Gärtner zudem über 10 Jahre Erfahrung in der Hotel-Operation und im Hotel-Management.

Praxis weist sie auch als Vortragende, Lektorin und Mentorin auf – unter anderem für Tourismusschulen und Universitäten.

Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin bei Michaeler & Partner und darüber hinaus Managerin für die Entwicklung, Planung und Umsetzung von Hotelprojekten.

Unternehmensprofil:
Michaeler & Partner offeriert der Privathotellerie drei große Geschäftsbereiche: Projektentwicklung, Baumanagement und Unternehmensberatung. Als führender Komplettdienstleister wird ein umfassender Allround-Service hinsichtlich der Entwicklung touristischer Groß- und Kleinprojekte geboten.

Hochqualifizierte Mitarbeiter mit breitangelegtem Fachwissen, exzellenten Branchen- und Marktkenntnissen sowie umfassender Erfahrung arbeiten seit Jahren auf Augenhöhe mit jenen Menschen, deren tagtägliches Geschäft das Verwöhnen des Gastes ist. Deshalb verstehen und sprechen alle die Sprache des Gastes und des Gastgebers.

www.michaeler-partner.com/de


DOWNLOAD Vortrag

 

Michael Zimmerhofer

Unternehmen: Alpin & Spa Resort Schwarzenstein ****s
Vortrag: Ein Hotelier spricht aus dem Nähkästchen

Vita: 
Hotelfachschule „Kaiserhof“ Meran/Südtirol
Studium „Tourismus- und Freizeitwirtschaft“ in Innsbruck am MCI
Mitarbeit im elterlichen Betrieb, hauptsächlich zuständig für Drucksorten, Homepage, Programmierung, Netzwerk und Systemadministration

Unternehmensprofil:

www.schwarzenstein.com

 

Cord Glantz

Unternehmen: GEPLAN Design Cord Glantz Innenarchitektur
Vortrag: Innen schlägt das Herz – Warum Interior Design künftig eine noch wichtigere Rolle spielen wird

Vita: 
Wenn Cord Glantz auf Reisen geht, hat er immer eine Skizzenrolle im Gepäck. Gute Ideen entstehen schließlich überall. Bevor andere ihren Laptop hochgefahren haben, hat der 48jährige seine kreativen Gedanken längst zu Papier gebracht. Nach dem Abschluss seines Studiums der Innenarchitektur arbeitete der gebürtige Pfälzer in verschiedenen Innenarchitekturbüros und entdeckte schnell seine Leidenschaft für die Hotellerie. Ob Ketten- oder Inhaber geführte Betriebe: „Mein Herz schlägt in beiden Lagern“. Seit 2009 ist Cord Glantz Geschäftsführer von Geplan Design in Stuttgart.

Unternehmensprofil:
Weit über 100 Hotelprojekte hat Geplan Design im In- und Ausland realisiert. Von der Spezialisierung auf das Gastgewerbe profitieren Bauherren und Hotelgäste gleichermaßen. Neben Hotels, Restaurants und Wellness-Bereichen zählen auch anspruchsvolle Bürolösungen und Privathäuser zum Betätigungsfeld. Geplan Design wurde 1977 in Stuttgart als Planungsgesellschaft gegründet. Heute zählt das who is who der Hotellerie zum Kundenstamm. Ob Steigenberger, Lindner, H- Hotels, Hapimag, Ameron oder Privathotels wie das Hotel Jungbrunn im Tannheimer Tal – Hotelprofis vertrauen der Kreativschmiede aus Schwaben. Geplan Design beschäftigt 22 feste Mitarbeiter, externe Unterstützung holt sich das Unternehmen bei Fachplanern, Psychologen und Gesundheitswissenschaftlern. Geplan Design steht für kreative Lösungen und für Budgettreue, die aus 30 Jahren Erfahrung schöpfen können. Und während die ersten Skizzen noch in echter Handarbeit entstehen, gehören digitale Renderings für Geplan Design längst zum Alltag. Sie visualisieren technische Lösungen und vermitteln dem Bauherrn eine sehr realitätsnahe Vorstellung seines Projekts.

www.geplan.de

 

Johannes F. Groebler

Unternehmen: Hospitality Guys
Vortrag: 3 Standorte! 3 Hotel layouts! 3 Gastrokonzepte! Idee- Planung - Realisierung Individualisierung als Erfolg!?

Vita: 
Bereits in der Schulzeit jobbte Groebler im Service, der Spülküche, bei Caterings und Events. Es folgte eine Hotelfachausbildung im Senator Hotel in Lübeck sowie diverse Tätigkeiten in den Bereichen Sales und Marketing.
Neben zahlreichen Neueröffnungen und Projektentwicklungen im Hotellerie- und Gastronomiesektor absolvierte er ein berufsbegleitendes Studium (Bachelor Hospitality Management) sowie die Hotelmeisterprüfung.
2013 entstand die Idee zu den HOSPITALITY GUYS – gemeinsam mit dem Immobilien-Spezialisten „Erhard & Stern“ in Heidelberg – bis dato in der Position als General Manager der Hotels und Restaurants.

Unternehmensprofil:
HOSPITALIY GUYS – eine interessante Kombination aus Kreativität, Originalität und Gästefreundlichkeit. Von der Idee über die Analyse bis hin zur Konzeption und Umsetzung wurden folgende Projekte entwickelt: das Full Service Boutique Hotel SYTE – das Studio Apartment Hotel SUYTES – und das Entertainment Hotel STAYTION.
Ob Kongress-, Design-, Boutique- oder Budget-Hotels – Business-Studios, Apartments, Caterings, Restaurants, Bars oder Clubs – Event- oder Kongress-Locations – außergewöhnliche Ideen sowie professionelle Entwicklung, Begleitung, Eröffnung und Vermarktung.
Neustes Projekt der HOSPITALITY GUYS? UNYCU – eine Hotelkooperation für individuelle Boutique Hotels.

www.unycu.com

 

Karsten Schmidt-Hoensdorf

Unternehmen: IDA14
Vortrag: Wellness im Hotelzimmer

Vita: 
Nach seinem Geschichte- und Politik-Studium in Toulouse und München studierte Schmidt-Hoensdorf zudem Innenarchitektur.

In der Position des Director Interior Design der „Swissôtel Hotels & Resorts“ folgte eine jahrelange Berater-Tätigkeit hinsichtlich Hotel-Entwicklungen und -Renovierungen.

Als Dozent der Neuenburger Hotelfachschule vermittelt Schmidt-Hoensdorf künftigen Hoteliers wichtiges Know-how zur Design-Entwicklung und zu Qualitätskriterien im Design.

1993 gründete er in Zürich das Architektur- und Design-Studio IDA 14. Als kreativer Kopf realisierte er national wie international zahlreiche Projekte in allen klassischen Bereichen der Innenarchitektur.

Unternehmensprofil:
Mit seinem breitgefächerten Wissen und dem interdisziplinären Team von IDA14 bietet Schmidt-Hoensdorf professionelle Beratungen für Hotellerie, Gastronomie, Architektur und Innenarchitektur.

Der Schwerpunkt? Hospitality und Corporate Identity. Entwicklung von umfangreichen, innovativen Raumkonzepten mit hohem Wiedererkennungswert und starkem individuellen Charakter.

Das Architektur- und Design-Studio hat sich spezialisiert auf das Finden der feinen Balance zwischen moderner Ästhetik und warmer Raumatmosphäre – mit geradlinigem, künstlerischem und funktionalem Interieur.

www.ida14.ch


DOWNLOAD Vortrag

 

Markus Kaplan

Unternehmen: BWM Architekten und Partner ZT GmbH
Vortrag: Sehnsucht nach Authentizität

Vita: 
Markus Kaplan (geboren 1972 in Salzburg) ist der Experte für Hotel-, Wohn- und Städtebau. 2004 stieg er mit Gründung des Büros bei BWM ein, 2008 wurde er Junior Partner und seit 2014 unterstützt er die Geschäftsführung als Gesellschafter. Mit seinem Knowhow konzipiert er Projekte als direkter Ansprechpartner von Projektentwicklern - vom Wohnbau bis zur Hotelanlage. Markus Kaplan vertritt seit 2014 BWM als Gesellschafter in der URBANAUTS Hospitality Group, die das innovative grätzlhotel in Wien betreibt. Soziale und kulturelle
Nachhaltigkeit, verbunden mit Diversität, sind ihm ein wichtiges Anliegen – aktuell beim sozialen Wohnprojekt Preyersche Höfe in Wien

Unternehmensprofil:
Das Wiener Architekturbüro BWM Architekten wurde 2004 von Erich Bernard, Daniela Walten und Johann Moser gegründet. Die Zusammenarbeit der drei begann bereits im Jahr 1998 als sie sich kennenlernten und erste gemeinsame Projekte realisierten. Markus Kaplan ist seit 2004 bei BWM, seit 2014 als Partner.
Im Büro von BWM Architekten arbeiten rund 40 Personen aus den Fachbereichen Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur, Interior Design, Graphic Design, bildende Kunst und Landschaftsarchitektur. Zu den zentralen Betätigungsfeldern des multinationalen Teams zählen Planungen und Bauten im urbanen Raum, Unternehmens- und Shoparchitektur, Kulturprojekte (Museumskonzepte und Ausstellungsgestaltungen) sowie die Auseinandersetzung mit Gebäuden im Kontext von Innenstadt, Denkmalschutz und der gebauten Moderne der Nachkriegszeit.
Die Palette der realisierten Projekte umfasst das ganze Spektrum von Large, Medium bis Small: von der Hotelplanung und –gestaltung über den (geförderten) Wohnbau, Privathausanlagen, Dachgeschoßadaptierungen sowie kooperativen städtebaulichen Planungsverfahren und Interior Designs bis zu umfangreichen Ausstellungsgestaltungen. Planen im innerstädtischen Bereich ist eine der Kernkompetenzen des Büros.

Unter den herausragenden Hotelgebäuden der letzten Jahre befinden sich international wahrgenommene Projekte wie das Hotel Topazz in Wien, das mit mehreren renommierten Hotel- und Tourismus-Preisen ausgezeichnet worden ist sowie das nach einem Umbau neu eröffnete 25hours Hotel Wien mit einer
spektakulären Dachterrasse. Zu den jüngsten erfolgreich realisierten Hotelprojekten zählen außerdem das Gesundheitshotel Vivamayr in Altaussee und die Filialen des Budghethotels Wombat’s. Neben den bereits eröffneten Wombat’s Hostels in Wien und London werden aktuell die Standorte Berlin und Venedig realisiert. Mit dem bahnbrechenden Konzept der grätzlhotels sind BWM Architekten 2016 auch erstmals erfolgreich unter die Hotelbetreiber gegangen. Ein weiteres Highlight im Hotelbereich ist der neue Look für Lobby und Empfang des Courtyard Marriott Hotels bei der Messe Wien; die Eröffnung ist für März 2017 geplant.

www.bwm.at

 

Erich Bernard

Unternehmen: BWM Architekten und Partner ZT GmbH
Vortrag: Sehnsucht nach Authentizität

Vita: 
Erich Bernard (geboren 1965 in Graz) ist der Visionär hinter dem Architekturbüro BWM. Seine vielfältigen Interessen spiegeln sich in kenntnisreichen Texten als Buchautor und Verfasser von kultur- und architekturhistorischen Studien, wie z.B. über die Sommerfrischen des Salzkammerguts. Die Gestaltung exklusiver Interior Designs – u.a. für den Fitnessclub John Harris, Juweliere A.E. Köchert, Manner oder für das Hotel Vivamayr in Altaussee – ist eine seiner Kernkompetenzen. Als einer der drei Büronamensgeber war er bei sämtlichen
Entwicklungsschritten aktiv beteiligt, zuletzt bei der Gründung von bwmretail. Neben seinen diversen Rednerengagements hatte er 2013 und 2015 auch eine Gastprofessur im Studiengang Innenarchitektur & 3D Gestaltung an der NDU St. Pölten inne.

Unternehmensprofil:
Das Wiener Architekturbüro BWM Architekten wurde 2004 von Erich Bernard, Daniela Walten und Johann Moser gegründet. Die Zusammenarbeit der drei begann bereits im Jahr 1998 als sie sich kennenlernten und erste gemeinsame Projekte realisierten. Markus Kaplan ist seit 2004 bei BWM, seit 2014 als Partner.
Im Büro von BWM Architekten arbeiten rund 40 Personen aus den Fachbereichen Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur, Interior Design, Graphic Design, bildende Kunst und Landschaftsarchitektur. Zu den zentralen Betätigungsfeldern des multinationalen Teams zählen Planungen und Bauten im urbanen Raum, Unternehmens- und Shoparchitektur, Kulturprojekte (Museumskonzepte und Ausstellungsgestaltungen) sowie die Auseinandersetzung mit Gebäuden im Kontext von Innenstadt, Denkmalschutz und der gebauten Moderne der Nachkriegszeit.
Die Palette der realisierten Projekte umfasst das ganze Spektrum von Large, Medium bis Small: von der Hotelplanung und –gestaltung über den (geförderten) Wohnbau, Privathausanlagen, Dachgeschoßadaptierungen sowie kooperativen städtebaulichen Planungsverfahren und Interior Designs bis zu umfangreichen Ausstellungsgestaltungen. Planen im innerstädtischen Bereich ist eine der Kernkompetenzen des Büros.

Unter den herausragenden Hotelgebäuden der letzten Jahre befinden sich international wahrgenommene Projekte wie das Hotel Topazz in Wien, das mit mehreren renommierten Hotel- und Tourismus-Preisen ausgezeichnet worden ist sowie das nach einem Umbau neu eröffnete 25hours Hotel Wien mit einer
spektakulären Dachterrasse. Zu den jüngsten erfolgreich realisierten Hotelprojekten zählen außerdem das Gesundheitshotel Vivamayr in Altaussee und die Filialen des Budghethotels Wombat’s. Neben den bereits eröffneten Wombat’s Hostels in Wien und London werden aktuell die Standorte Berlin und Venedig realisiert. Mit dem bahnbrechenden Konzept der grätzlhotels sind BWM Architekten 2016 auch erstmals erfolgreich unter die Hotelbetreiber gegangen. Ein weiteres Highlight im Hotelbereich ist der neue Look für Lobby und Empfang des Courtyard Marriott Hotels bei der Messe Wien; die Eröffnung ist für März 2017 geplant.

www.bwm.at

 

Hayo Nadler

Unternehmen: HIGHSTREET GROUP
Vortrag: Sehnsucht nach Authentizität

Vita: 
Nach dem Studium an den Universitäten Berlin und Madrid folgten eine mehrjährige Anstellung bei „Bothe Richter Teherani Architekten“ sowie eine Prokuristen-Position bei „Meding Plan + Projekt GmbH“.

2014 machte sich Nadler in Hamburg mit „Hayo Nadler Architekten“ selbstständig – seither plant und berät er Hotel-Architekten im In- und Ausland.

2016 gründete er mit den Partnern Holger Wohner und Stefan Schnoor die beiden Gesellschaften HIGHSTREET DEVELOPMENT und HIGHSTREET DESIGN.

Unternehmensprofil:
Beide Unternehmen kooperieren an den Standorten Hamburg und Düsseldorf fachübergreifend – mit privaten Bauherrn, Projektentwicklern, Investoren und institutionellen Anlegern.

HIGHSTREET DESIGN plant, steuert und berät mittel- und großvolumige Immobilien.
Im Fokus: die Planung von Hotel-, Büro- und Einzelhandelsbauten – in den Bereichen Neubau und Sanierung – sowie die Umnutzung von Büro- zu Hotelimmobilien.

HIGHSTREET DEVELOPMENT entwickelt und realisiert großvolumige Immobilien im Bereich Neubau, Umnutzung und Sanierung. Im Fokus: Hotel- und Einzelhandelsimmobilien, die Vermittlung von Pacht- bzw. Mietverträgen sowie die Betreibersuche.

www.highstreet-group.de

 

Jan Störmer

Unternehmen: Störmer Murphy and Partners GbR
Vortrag: The Fontenay, das neue Luxushotel in Hamburg im Entstehungsprozess

Vita: 
Der 1942 in Berlin geborene Jan Störmer studierte in Bremen, Hamburg, Delft und London.
1970 gründete er die „Hamburg Design GmbH für Architektur, Industrie und Grafikdesign“ – 2 Jahre später gemeinsam mit 3 Partnern ebenfalls in Hamburg die Architektengruppe „me di um“.

1990 entstand in Kooperation mit Will Alsop das Büro „Alsop & Störmer Architects“. Nachdem 2002 Holger Jaedicke und 2004 Martin Murphy Partner des Büros wurden, firmieren sie seit 2009 als „Störmer Murphy & Partners“.

Unternehmensprofil:
Jan Störmer, Martin Murphy und Holger Jaedicke begründeten das etablierte Architekturbüro „Störmer Murphy & Partners“ auf der Hamburger Fleetinsel.

Ein erfolgreiches Unternehmen mit zahlreichen national und international gewonnenen Wettbewerben und einer Reihe von Architektur-Auszeichnungen.

Über 50 anspruchsvolle Kultur-, Hotel- und Verwaltungsgebäude wurden seither realisiert –
mit einem engagierten Team von mehr als 30 Architekten und Architektinnen.

www.stoermer-partner.de

 

Nicole Waltl Piffer

Unternehmen: W2 Manufaktur GmbH
Vortrag: „Eh alles, oder was?“ – Der Zwang zum Besseren.

Vita:
Nicole Waltl-Piffer begeistert als Malerin und Installationskünstlerin durch impulsive, raffinierte Farben und Formen in zahlreichen Ausstellungen und Auftragswerken. Ihre kreative Seite unterstreicht Sie durch architektonisches Fachwissen, feinsinniges Gespür für Räume und jahrelange Erfahrung im Hotel-, Wohn- und Gewerbebau. Neben der innenarchitektonischen Ausgestaltung privater Wohnhäuser und Gewerbebetriebe im In- und Ausland vertrauen regionale Hotels wie die Forsthofalm (1. Preis Hotelimmobilie des Jahres 2014) oder der Salzburgerhof in Leogang auf ihr feines Interieur-Gespür. 

Unternehmensprofil:
„Die Architektur als Handwerk der Vision‘ die Kunst als Erlebnis der Sinne‘ das Leben als unser kostbarstes Gut“ so bringen Nicole Waltl-Piffer und Ihr Geschäftspartner Alfred Waltl Ihr Wirken auf den Punkt. Die W2 Manufaktur steht und lebt seit Ihrer Neufirmierung durch die beiden im Jahre 2011 für die Verbindung von Architektur mit hochwertigem Handwerk begleitet von sinnlicher Kunst und Lebensfreude.
Neben den architektonischen und innenarchitektonischen Leistungen bietet die W2 MANUFAKTUR auch alle begleitenden Schritte: von der Bauplanung, der Rentabilitätsrechnung, der Finanzierung, allen Behördengängen, Übernahme der Bauleitung bis hin zum Kostencontrolling. Ein Rundumservice, den Kunden wie österreichische und internationale Gewerbe- und Hotelbetriebe, die Leoganger Bergbahnen, diverse Industriebetriebe und auch private Bauherrschaften stets zu schätzen wissen.

www.w2manufaktur.at

    

Mary Noonan

Unternehmen: Adina Apartment Hotels
Vortrag: Apartment Hotel design: Individualität und Standardisierung

Vita: 
Nach dem Architektur-Studium an der Universität Melbourne startete Noonan ihre Karriere bei „Wörle Architekten“ in München. Dabei arbeitete sie an zahlreichen Wohn- und Gewerbeobjekten in Hamburg, Berlin und Leipzig.

Nach ihrer Rückkehr nach Australien, war sie bei „Bates Smart Architects“ unter anderem verantwortlich für die Planung der australischen Botschaft in Berlin und dem preisgekrönten Crown Promenade Hotel in Melbourne.
 
Vor ihrem Einstieg als Projekt- und Design-Managerin bei Adina Apartment Hotels 2013, leitete Noonan die Neubauabteilung der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerungen.

Unternehmensprofil:
Adina Apartment Hotels verkörpern Full-Service-Hotels im gehobenen Marktsegment. Sie bieten Wohnen nach Wunsch: ob für eine Nacht, eine Woche oder länger. Moderne, voll ausgestattete Studios und Apartments für Geschäftsreisende, Urlauber und Familien.  

Adina Apartment Hotels sind aktuell in Australien, Neuseeland und Europa – in
Deutschland, Ungarn und Dänemark – vertreten. In den nächsten Jahren werden noch weitere Häuser eröffnen.

www.adinahotels.com

 

Alexa Larsen

Unternehmen: Art-Invest Real Estate
Vortrag: Werte heben. Hotelrenovierung aus Investorensicht.

Vita:
Als Leiterin Technik Hotels verantwortet Alexa Larsen sämtliche Hotelbau-Aktivitäten der Art-Invest Real Estate, darunter insbesondere Projekte für den „Hotel-Manage to Core-Fonds“, der in Hotelimmobilien mit Wertsteigerungspotential in Deutschland und dem europäischen Ausland investiert sowie neuerdings für den den „AIREF-Core Budget Hotel-Fonds“. Darüber hinaus betreut Frau Larsen aktuelle diverse Hotelprojektentwicklungen der Art-Invest.

Derzeit hält die Art-Invest Hotelimmobilien im Gesamtwert von über 600 Mio. €.

Nach ihrem Studium der Innenarchitektur in Mainz war Alexa Larsen im Projektmanagement der Schörghuber Unternehmensgruppe tätig, wo sie in unterschiedlichen Funktionen Hotelprojekte in Spanien, Deutschland und Österreich betreute und zuletzt als Leiterin Neubau/Umbau Hotel die Sanierung des Hotel Schloss Fuschl in Hof bei Salzburg verantwortlich leitete. Nach einem Studium der Immobilienökonomie an der IREBS hat sie im Development bei der InterContinental Hotels Group  die Expansion der Marken Holiday Inn und Holiday Inn Express in Deutschland voran getrieben.

Unternehmensprofil:

www.art-invest.de

 

Sandra Schabauer

Unternehmen: Inovum Design GmbH
Vortrag: INOVUM Inspiration inside Die Vision eines zukunftsweisenden Hotels an der Schnittstelle von Design, Innovation und Business

Vita: 
Nach erfolgreichem Abschluss der beiden Studien Publizistik sowie Theater-, Film- und Medienwissenschaften in Wien war Schabauer zunächst als Fachredakteurin für das Handelsmagazin „Produkt“ tätig.

2014 wechselte sie zum Österreichischen Wirtschaftsverlag und seit 2016 unterstützt die kommunikationsfreudige Grazerin als PR-Lady das Team von INOVUM®.

Unternehmensprofil:
Die Design-Agentur INOVUM® steht für die Vision eines multifunktionalen Gebäudes. Damit wird in Salzburg eine neue Landmark konzipiert – eine internationale Plattform und ein unvergleichliches Netzwerk an visionären Unternehmen und Design-Begeisterten.

In dem futuristischen Smart Building greifen die Kernkompetenzen Design, Innovation, Business, Hotel und Culinary Art in völlig neuartiger Form ineinander.

www.inovum.at

 

Marcel Eberharter

Unternehmen: Inovum Design GmbH
Vortrag: INOVUM Inspiration inside Die Vision eines zukunftsweisenden Hotels an der Schnittstelle von Design, Innovation und Business

Vita: 
Geschult bei der Londoner Top-Adresse „United Designer“ war der Salzburger anschließend maßgeblich an der Design- und Konzeptentwicklung internationaler Großprojekte in Dubai und Sao Paulo beteiligt.

Sein Designstudio INOVUM® zeichnet sich aus durch den Blick für besondere Details und die Liebe zur Individualität. Eberharter bündelt hier die geballte Kompetenz international erfahrener Architekten und Interior Designer. Als Design Director koordiniert er den Kreativ-Part und sorgt für klares Design.

Unternehmensprofil:
Die Design-Agentur INOVUM® steht für die Vision eines multifunktionalen Gebäudes. Damit wird in Salzburg eine neue Landmark konzipiert – eine internationale Plattform und ein unvergleichliches Netzwerk an visionären Unternehmen und Design-Begeisterten.

In dem futuristischen Smart Building greifen die Kernkompetenzen Design, Innovation, Business, Hotel und Culinary Art in völlig neuartiger Form ineinander.

www.inovum.at

 

Tassilo Bost

Unternehmen: Bost Group Berlin
Vortrag: Wo geht sie hin, die Hotelerie?

Vita:
Studium an der FH für Gestaltung in Trier,
1975-77 Studium an der Kunsthochschule Kassel,
1977-78 Werkzeichnen, Illustration unter Prof. Hillmann,
1978-83 Studium an der FH für Gestaltung Hamburg – Dipl.-Designer, parallel Studium Malerei an der HBK Hamburg, Bühnenbilder für den NDR und die New York Dance Company.

seit 1986 selbständiger Designer
Büro für Innenarchitektur „bost group berlin - hotel design . architecture“,
Hoteldesign u.a. für Marriott, Steigenberger, Starwood, Lé Méridien und Arabella Starwood im In- und Ausland.
Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften
Diverse Awards -  zuletzt den International Hotel & Property Award 2014 in der Kategorie Hotels 50-200 Zimmer für das Hotel Am Steinplatz – Autograph by Marriott.

Unternehmensprofil:
1986 gegründet, konzentriert sich die bost interior design GmbH auf Hotelarchitektur und Interiordesign. Versehen mit langjähriger Erfahrung realisieren wir nationale und internationale Hotelprojekte für Kunden wie Steigenberger, Marriott International, Starwood, Rezidor oder Kempinski. Das Team aus Architekten, Innenarchitekten, Produktdesignern und 3D-Spezialisten verwirklicht modernistische Konzepte zu erstklassigen Hoteldesigns. Der Focus liegt darauf, Projekte mit hohen ästhetischen und wirtschaftlichen Ansprüchen identitätsstiftend und nachhaltig umzusetzen. Kooperiert wird mit Experten unterschiedlicher Qualifikationen, z.B. Grafikern oder 3D-Designeren. Die designerische Leistung beruht auf den sich ergänzenden Disziplinen Architektur, Interiordesign und Interiorart. Dabei wird in engem Kontakt der einzelnen Disziplinen zu jeder Zeit das Konzept auf Wirtschaftlichkeit und Umsetzbarkeit geprüft.

Die Ideen des Teams leisten einen beständigen Beitrag zur zukunftsweisenden Konzeption des Hotels als Ort von Leben, Arbeiten und Entspannung gleichermaßen. Den zeitgenössischen Geschmack ebenso im Blick wie die klassische Linie, verflechten unsere erfahrenen Architekten und Gestalter gekonnt verschiedene Stile und schaffen ein eklektisches und anspruchsvolles Ensemble aus Farbe und Form. Ergänzt werden die Konzepte durch Eigenentwürfe z.B. von Leuchten oder Möbeln, die mit namhaften Herstellern umgesetzt und in Serie produziert werden. Dabei entsteht eine ganz spezielle Marke die alle Voraussetzungen erfüllt, weitsichtigen Designtrends mit Blick auf ästhetische, ökonomische und technologische Nachhaltigkeit zu folgen.

www.bid-berlin.eu

DOWNLOAD Vortrag

 

Dietrich Schwarz

Unternehmen: Dietrich Schwarz Architekten AG
Vortrag: Alpine Eleganz ‒ Hotel La Montana in Klosters

Vita: 
Nach dem Studium an der ETH Zürich gründete Professor Dietrich Schwarz 1992 sein Architekturbüro als einfache Gesellschaft – mit Sitz in Chur und Domat/Ems. 2002 wechselte das Unternehmen den Standort nach Zürich und wird seither als Aktiengesellschaft geführt.
 
Mit seinen hervorragenden Bauten gewann er zahleiche Architekturpreise und Wettbewerbe: unter anderem 4-mal den Schweizer Solarpreis, den internationalen DETAILPreis sowie den Watt d’Or des Bundesamtes für Energie.

Zudem war Schwarz in der Lehre international an verschiedenen Hochschulen tätig sowie als ordentlicher Professor an der Universität Liechtenstein.

Unternehmensprofil:
Das von Professor Schwarz geführte Architekturbüro Dietrich Schwarz in Chur setzt auf nachhaltiges Bauen.

Durch den optimalen Einsatz der Baumaterialien wird ein energieeffizientes Gebäude konzipiert – mit intelligenter Hülle und ausgewogener Haustechnik. Dabei rückt das Konstruieren wieder stärker ins Zentrum architektonischen Schaffens und neue Materialien generieren moderne Ästhetik.

Das Ergebnis? Markante Gebäude, architektonisch herausragende Fünf-Sterne-Paläste, vorbildliche Wohnsiedlungen u. v. m.

www.schwarz-architekten.com

 

Murat Cap

Unternehmen: Luxwelt
Vortrag: LED Beleuchtung, Vor- und Nachteile im Hoteleinsatz

Vita: 
1992 – 1998
Freiberuflich tätig als Technischer- und
Abteilungsleiter für vier Bang & Olufsen Center in Deutschland

Ab 1992
Planung und Durchführung von Beschallung-, Video und Steuerungsanlagen in privaten sowie gewerblichen Bereichen.

Ab 1997
Erweiterung des Tätigkeitsfeldes mit der Entwicklung von
Beleuchtungsanlagen

2002
Gründung von LUXWELT

Professionelles Mitglied bei

IALD
International Association of Lighting Designer, USA

LITG
Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V.

ATMK
Turkish National Committee on Illumination, Turke

Unternehmensprofil:
Edle Hotels und große Handelsketten gehören ebenso zu den Stammkunden Kunden von Luxwelt wie Internationale Flughäfen und private Bauprojekte.

Die Entwicklung und Umsetzung von atmosphärischen Beleuchtungs-,
Präsentations- und Beschallungskonzepten zählen zu unseren Tätigkeitsfeldern.

Unser Ziel ist die Entwicklung von atmosphärischen Systemen, welche Wohlbehagen und Funktionalität mit dem neuesten und ertragreichsten Konzept zu gewährleisten.

Wir verwenden fast immer Standardmaterialien, verarbeiten dieses jedoch durch unsere unkonventionellen Lösungsansätze zu besonderen Installationen. Diesen sieht man an, dass sowohl technisches Know-how als auch Liebe zum Detail im Spiel waren.
Durch Kombination etablierter Technologien aus vielerlei Bereichen gelingt es uns, neuartig wirkende Emotionen und Eindrücke zu erschaffen, die jedoch ohne gewagte Experimente zur Umsetzung gelangen.

In der heutigen Zeit von begrenzten Budgets sehen wir die intensive Kommunikation zwischen Bauherrn und allen Planungsbeteiligten für die Entstehung der Konzepte als grundlegendes und unverzichtbares Element, welche die Entwicklung Dieser beschleunigt und zur harmonischen Umsetzung beiträgt.

Darüber hinaus kooperieren wir mit Spezialisten unterschiedlicher Sparten aus Kunst, Technik und Wirtschaft, wenn es um die Entwicklung und Realisierung richtungsweisender Installationen auf neuestem technischen Stand geht.

www.luxwelt.de

 

 
Hotel Planungs Tage 2018 - Hotel & Design Werkstatt